Pflegedienste finden statt suchen

0

Meist kommt es unerwartet.
Ein geliebter Mensch in der Familie wird krank und damit vielleicht auch Pflegebedürftig. Und dann muss auf einmal alles ganz schnell gehen. Meist hat noch irgendein Mitarbeiter im Krankenhaus Ihnen eine Visiten karte von einem ambulanten Pflegedienst in die Hand gedrückt mit der kurzen Bemerkung das sie nun viel Arbeit vor sich haben.

Und dann muss auf einmal wirklich vieles ganz schnell gehen. Angehörige, oder Freunde und Bekannte tun ihr bestes um einen häuslichen Pflegedienst zu besorgen. Als engster Familienangehöriger müssen Sie sich auch noch mit den Pflegekassen und oder Krankenkassen auseinandersetzten. Das alles mündet sehr schnell in Überforderung und maximaler Überlastung. Das gesamte Leben ändert sich von jetzt auf gleich!

Die Ambulante Pflegeversorgung ist in gesamt Deutschland sehr gut geregelt und in jedem Dorf gibt es einen kleine ambulante PFlegedienstversorgung! So weit so gut! Aber trotzdem geht es um mehr als nur eine häuslich Pflege zu besorgen.

Nun werden Sie gleich denken „Wie jetzt?“!

Hellhörig geworden? Sehr schön, dann habe ich ja ihr volle Aufmerksamkeit!

Pflegedienst ist eben nicht gleich Pflegedienst

Ganz genau! Denn mittlerweile sind viele niedergelassene Pflegeambulanzen mehr und mehr spezialisiert. Gerade für Menschen die eine spezielle häusliche Pflege wie die Beatmungspflege oder palliativ Pflege benötigen, brauchen sehr gut ausgebildete examinierte Pflegekräfte. Aber auch die zunehmende Zahl an Demenzerkrankungen benötigen einen sehr gute psychosoziale und Körperliche Pflege.

Um es noch genauer zu verdeutlichen überspitze ich es mal masslos, damit sie verstehen was ich meine. Wenn Sie schlimme Zahnschmerzen haben, gehen Sie ja auch nicht zu einem Augenarzt, oder? Beide sind Ärzte. Aber eben auch mit einem Spezialgebiet. Und so ist es heute eben auch vermehrt mit der mobilen häuslichen Pflege.
Damit möchte ich Ihnen keine Angst machen, sondern vielmehr verdeutlichen das Sie eben nicht nur die eine zugesteckte, wenn auch nett gemein von den Mitarbeitern im Krankenaus, Visitenkarte mit dem einen Pflegedienst nehmen müssen.

Viele Menschen sind dann erstmal hilflos und wissen um Ihre Rechte gar nicht wirklich bescheid.

Deutschland hat ein hervorragendes ambulantes Pflegedienstnetz aufgebaut

Köln ist derzeit absoluter Spitzenreiter bei den niedergelassenen Pflegediensten. Danach kommt Hamburg und München. Aber auch die anderen die vielen anderen Städte haben eine ausreichend gute Pflegeversorgung.

Einzig die aktuelle Anzahl der zurückgehenden Ausbildungszahlen in den Krankenhäusern zu guten Pflegekräften ist stark rückläufig. Liest man oft, macht sich aber kaum einer wirklich Gedanken drüber solange man nicht krank ist oder pflegerische häusliche Hilfe benötigt.

Aber damit auch Sie eine gute examierte Pflegekraft an Ihre Seite bekommen, sollten Sie jeden Pflegedienstanbieter in Ihrer Nähe gut unter die Lupe nehmen. Viele Hausärzte arbeiten schon mit einem oder zwei Pflegebüros zusammen. Das heißt aber nicht, das Sie auch diesen einen nehmen müssen. Sie können problemlos, bei freier Zeit in die ambulanten Pflegedienste gehen und um einen Gesprächstermin bitten.
Auch hier sollten Sie von vornherein klar machen was Sie möchten. Sie sind in dem Moment ein „Auftraggeber“ und haben somit auch klar zu machen wie Sie sich die soziale Zusammenarbeit vorstellen.
Hier kann dann klar mit Ihnen besprochen werden ob man diese Pflege Ihres Angehörigen übernehmen kann oder ob nicht vielleicht sogar eine spezielle Ambulanz vorang hätte.

15. Oktober 2017 |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vantage Theme – Powered by WordPress.
Zur Werkzeugleiste springen